Nekrologe 22

Während der Pandemie gewohnten wir uns an Todesopferzahlen. Dieses Jahr steht die britische Gesellschaft still, für 6 Stunden Beerdigungsrituale, die über TV und Livestream in alle Welt übertragen werden. Und jeden Tag ertrinken immer noch Menschen im Mittelmeer und sterben an Kriegen, werden Opfer von Hunger auf der ganzen Welt.

Wen betrauern wir? Wo? Wann und warum?

Ein Jahr lang hat sich die Performance Gruppe dorisdean mit Trauerritualen beschäftigt und versucht neue Ritualangebote zu machen. In einer mehrspurigen Installation zeigen wir unsere Versuche über das Trauern und Abschiednehmen.

Am 31. Oktober & 1. November 2022 können Menschen von 12 bis 18Uhr im Theaterrevier die Installation besuchen.
An beiden Abenden gibt es zusätzlich Live Performances mit den Mitgliedern von dorisdean:
In einer zweistündigen Performance am 31.10.2022 nehmen wir Abschied von unserer Arbeit als Kollektiv und unserer privilegierten Zeit als Konzeptionsgeförderte Gruppe.
Am 1. November 2022 gibt es einen dreistündigen Trauergesang über Menschen, die wir verloren haben und die Liebe zum Leben. Die Gäste können hinein und hinaus gehen, wie sie wollen.

Wie die Trauer kommt und geht: So können die Zuschauer*innen selbst entscheiden, wann sie zuschauen wollen oder eine Pause brauchen.
dorisdean sagt Danke.
dorisdean sagt auf Wiedersehen.
Wir feiern die Lebenden und die Toten.
Wir feiern das Leben und auch die Förderung von Kunst und Kultur in diesem Land.

Cast & Credits:
Nekrologe 22 – Videoinstallation: Marguerite Windblut, Martin Adler, Sven Meurer, Sabine Reich, Judith Franke, Judith Skupien,Rasmus Nordholt-Frieling, Lisa Lucassen, Deborah Krönung, Jens Krüger, Nina Weber, Marcel Nascimento, Sina Langner, Daniela Hangarter, Felipe Rodrigues, Sindy Tscherrig, Philipp Blömeke, Dona Freisburger, Lela Gröschel, Robin Junicke, Hardy Bock, Birk-André Hildebrandt, Marina Fervenza.
Videograf: Robin Junicke
Nekrologe 22 – Performance: Anna Júlia Amaral, Christopher Bruckman, Philipp Hohmann, Patrizia Kubanek & Miriam Michel
Musik: Rasmus Nordholt-Frieling
Nekrologe 22 – Postkarten: Jasmin Keune-Galeski, Jordan Sondler, Mirka Farabegoli, Krista Burger, Jens Krüger, Marlon Quattelbaum, Anna Júlia Amaral, Miriam Michel, Christopher Bruckman & Philipp Hohmann.
Produktionsleitung: Carmen Hübner, Christin Schumann
Social Media, Presse: Anna Júlia Amaral

Für Menschen ab 14 Jahren

Termine:

Installation von dorisdean
Mo. 31.10.22  ++ 12:00 — 18:00 Uhr
 
„ABSCHIEDSFEST“ – Performance von dorisdean
Mo. 31.10.22 ++ 19:30 — 21:30 Uhr
 
Installation von dorisdean
Di. 01.11.22 ++ 12:00 — 18:00 Uhr
 
„TRAUERGESANG“ – Performance von dorisdean
Di. 01.11. 22 ++ 18:00 — 21:00 Uhr
 

Die Installation ist mit dem Rollstuhl befahrbar und für gehörlose und blinde Menschen barrierefrei. Die Aufführungen haben Audiodeskription und Übersetzung in Deutscher Gebärdensprache.

NEKROLOGE 22 ist gefördert im Rahmen der Konzeptionsförderung des Ministerium für Kultur & Wissenschaft des Landes NRW und des Fonds Darstellende Künste sowie durch das Kulturbüro der Stadt Bochum.
Gastspiel gefördert durch
Neue Wege. Kommunale Theater & Orchester in NRW